Probekurs:
Derzeit sind alle Probekurse ausgebucht! Tragen Sie sich in das Kontaktformular ein, Sie erhalten automatisch die neuen Termine per Email.

Yin Yoga
Durch die Hektik im Alltag, der jeder von uns in irgendeiner Art und Weise ausgesetzt ist, ist es für die Gesundheit von großer Bedeutung, der ruhigen Seite in uns wieder mehr Beachtung zu schenken. Yin Yoga ist ein sehr ruhiger aber auch ein angenehm fordernder Yogastil. Die Haltungen werden meistens im Liegen oder Sitzen geübt. Die Dauer der Haltungen (ab 2 Minuten) wird u.a. durch das Thema der Yogastunde bestimmt. Ziel ist es, die tieferen Körperschichten (Bindegewebe, Sehnen und Gelenke) zu erreichen.

Dadurch, dass diese Regionen ganz gezielt und kontrolliert einem Reiz, der Dehnung, ausgesetzt werden, kann das Gewebe sich erneuern, ein Energieaustausch findet statt und der Körper bleibt flexibel.

Nach einer intensiven Yin-Yoga-Praxis stellt sich ein Gefühl der Entspannung und einer tiefen Zufriedenheit ein.

Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga ist ein dynamischer Yogastil, in dem Bewegung die Atmung und der Atem die Bewegung verbindet. Hier wird die tiefe Muskulatur gestärkt. Es werden verschiedene Körperpositionen so angeordnet, dass zum Teil ein harmonischer und kraftvoller Fluss von Bewegungsabläufen entstehen kann (Flow).

In den Körperhaltungen (Asanas) wird die Achtsamkeit durch die Konzentration auf uns selbst entwickelt und geschult. Vinyasa Yoga  steigert die Mobilisierung der Wirbelsäule, durch symmetrische und asymmetrische Haltungen wird die Balance geschult.

Das sollten Anfänger oder Erstbesucher beachten: Machst du dir Sorgen nicht fit oder gelenkig genug für Yoga zu sein? 
Diese Bedenken kannst du gleich wieder von dir lösen.   
Im Fokus jeder Yogastunde stehst du und dein persönliches Wohlbefinden und nicht die perfekte Yogahaltung, wie sie im Lehrbuch zu finden ist.